Gemeinde Altheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles zum Coronavirus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

unser Alltag ist seit nahezu drei Wochen durch Einschnitte und Beschränkungen geprägt. Es ist davon auszugehen, dass es vor dem 20. April zu keinen Änderungen bezüglich des Kontakt- und Abstandsgebots kommen wird. Bitte tragen Sie durch Ihr Verhalten weiterhin dazu bei, dass sich die Lage entspannt . Die neue Corona-Verordnung vom 28. März 2020 ist in Kraft getreten. Diese enthält auch den Bußgeldkatalog, der bei Nichtbeachtung der Vorgaben gilt. Die Hilfsprogramme von Land und Bund für die Unternehmen sind über die Kammern angelaufen.  Die Abbuchung der Kindergartengebühren in der Gemeinde, vorerst für den Monat April 2020, wurde ausgesetzt. In der Gemeinde ist durch die KLJB Altheim und den Fußballverein ein entsprechendes Unterstützungsangebot auf den Weg gebracht worden. Herzlichen Dank hierfür.
Das Rathaus bleibt nach wie vor geschlossen. Bitte kommen Sie mit Ihren Anliegen telefonisch oder per E-Mail auf uns zu. In dringenden Fällen werden wir Termine vereinbaren.

Wir bitten Sie, sich über die Internetseiten www.gemeinde-altheim.de, www.rki.de und www.biberach.de regelmäßig auf den neuesten Stand zu bringen, da tagesaktuelle Veröffentlichungen über das Amtsblatt nicht möglich sind.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mittun.

Martin Rude
Bürgermeister

 

Hotline für gestresste Mütter und Väter

Um Familien in dieser Zeit beratend zur Seite zu stehen haben die Träger der Erziehungsberatung eine Hotline eingerichtet. Der dazugehörigen Pressemitteilung des Landratsamtes können Sie die genauen Details entnehmen.

 

Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Altheim

Der Virus Covid_19 kann besonders für Personen der Risikogruppe schlimme Folgen haben. Daher sollten vor allem ältere und kranke Personen soziale Kontakte meiden. Aus diesem Grund bietet die KLjB Altheim gemeinsam mit dem FV Altheim eine Nachbarschaftshilfe an. Wir übernehmen für Sie den Einkauf, bringen Briefe weg oder helfen bei anderen Aufgaben, die sie aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr tätigen können.

 

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) mit dazugehörigem Bußgeldkatalog

Stand: 28.03.2020

 

Soforthilfeprogramm für Unternehmen und Betriebe

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt. Informationen dazu sind auf den Internetseiten des Wirtschaftsministerium unter www.wm.baden-wuerttemberg.de abrufbar. Das Wirtschaftsministerium hat auch eine Hotline dazu eingerichtet. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0800 4020088 zu erreichen, E-Mail finanzierungen(at)wm.bwl.de. Anträge für dieses Sofortprogramm sind über die jeweilig zuständige Kammer ab Mittwoch zu stellen.

Die Hotline der IHK Ulm ist unter der Telefonnummer 0731 173-333 oder per E-Mail unter corona(at)ulm.ihk.de zu erreichen.

Auch die Handwerkskammer Ulm hat für Handwerksbetriebe eine Corona-Hotline eingerichtet. Die Telefonnummer lautet 0731 1425-6900, Montag bis Freitag: 8 bis 17:30 Uhr, Samstag: 9 bis 13 Uhr.

Unterstützungsmaßnahmen kann es auch durch den Bund geben. Die dazu notwendigen Informationen sind unter www.bmwi.de abrufbar. Die Bundesprogramme sehen unter anderem Direktzuschüsse für Soloselbständige bis zu zehn Beschäftigte, Kurzarbeitergeld, Liquiditätshilfen und Steuerstundungen vor.

 

Ausnahmebewilligung zur Beschäftigung von Arbeitnehmerinnen und
Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen und für Abweichungen von bestimmten
Beschränkungen des Arbeitszeitgesetzes aus Anlass der Ausbreitung des
Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland gemäß § 15 Abs. 2 Arbeitszeitgesetz
(ArbZG)

Stand: 19.03.2020 - 19:00 Uhr 

 

Maßnahmen der Gemeinde Altheim gegen die Ausweitung der Corona-Pandemie

Die Grundschule Altheim und der Kindergarten „Kleiner Biber“ werden ab Dienstag, 17. März 2020, bis zum Sonntag, 19. April 2020, geschlossen. Alle gemeindeeigenen Räume, einschließlich der Dorfgemeinschaftshäuser in den Teilorten  werden bereits ab Montag, 16. März 2020, geschlossen. Wir bitten die Bürgerschaft, persönliche Besuche im Rathaus auf ein Mindestmaß zu beschränken und die Angelegenheiten soweit wie möglich telefonisch oder per Internet zu erledigen. Darüber hinaus empfehlen wir allen Vereinen und Gruppierungen, sofern noch nicht geschehen, alle organisierten Zusammenkünfte und Veranstaltungen bis auf weiteres abzusagen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und hoffen, dass wir gemeinsam diese Situation möglichst unbeschadet überstehen.

Martin Rude
Bürgermeister

Stand: 16.03.2020 - 11:00 Uhr

 

Kindergarten "Kleiner Biber" Altheim

Die Elterninformation zur Schließung des Kindergartens sowie der Antrag auf Notbetreuung können unter der jeweiligen PDF eingesehen werden:

 

Grundschule Altheim

Eine Information der Schulleitung der Grundschule Altheim zur aktuellen Situation finden Sie unter folgender PDF:

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeister
Martin Rude
Donaustraße 1
88499 Altheim
Tel.: 07371  9330-0
E-Mail schreiben