Seite drucken
Gemeinde Altheim (Druckversion)

Gemeinde-News

  • Am Mittwoch, 27.03.2019, findet um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Altheim eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. 

  • Umstellung auf energiesparende LED-Technik
    Die Firma Maucher Elektro, Eberhardzell, installiert in verschiedenen Straßenzügen neue Aufsatzleuchten um die bisher verbrauchsintensiven Teile der Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Technik umzustellen.
    Die Gemeinde erwartet von dem Umstieg deutliche Einsparungen im Stromverbrauch. Umgestellt werden die Donaustraße, Kirchstraße, Uhlandstraße, Goethestraße bis Ecke Silcherstraße, Auf dem Bürgle, Eichendorffstraße sowie die Michel-Buck-Straße. Die Gemeinde erhält einen Zuschuss aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes.

  • Die Gemeinde Altheim hat den Winterdienst komplett von Splitt auf Salz umgestellt. Daher wird in der Gemeinde in diesem Jahr auf die Frühjahrsreinigung der Straßen verzichtet. Wir bitten die Anlieger gemäß der Räum- und Streupflichtsatzung die Reinigung der Straßenkanteln vor dem Grundstück selbst vorzunehmen. Herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung. 

  • Frohe Kunde erreichte in dieser Woche Bürgermeister Rude aus dem Wahlkreisbüro von Thomas Dörflinger (MdL). Im vergangenen Jahr hatte die Verwaltung einen weiteren Aufstockungsantrag im Landessanierungsprogramm gestellt. Dieser wurde positiv beschieden. Die Gemeinde erhält demnach vom Land Baden-Württemberg für das Sanierungsgebiet „Ortsmitte" weitere Fördermittel in Höhe von 300.000 €. „Die Schaffung von Wohnraum, die Entwicklung lebendiger Ortskerne und die Wiederbelebung oder Umnutzung leerstehender Gebäude sind enorme Aufgaben für die Städte und Gemeinden in unserer Region. Daher freut es mich riesig, dass das Land im Rahmen der städtebaulichen Erneuerung 2019 die Gemeinde Altheim bei der laufenden Erneuerungsmaßnahme „Ortsmitte" mit 300.000 € unterstützt. Gemeinsam stärken damit Kommune und Land die Attraktivität unserer Region", so CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger. 

  • In den vergangenen Tagen wurden von den Mitarbeitern des Bauhofs die Ahornbäume auf beiden Seiten des Friedhofwegs in Altheim gefällt und die Unterbepflanzung mit Heckenrosen entfernt. Die Bäume waren krank bzw. morsch. Die Wurzelstöcke konnten nicht ausgebaggert sondern mussten gefräst werden. Es werden neue Bäume (Kornelkirschen) gepflanzt, um das ursprüngliche Erscheinungsbild wieder herzustellen. Die Unterbepflanzung folgt zu einem späteren Zeitpunkt. 

  • An Gewässern mit Gewässerrandstreifen gilt nach § 29 des Wassergesetzes ein generelles Verbot des Einsatzes und der Lagerung von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln im Bereich von fünf Metern ab Böschungsoberkante. Damit sollen keine schädlichen Stoffe aus der Fläche in die Gewässer gelangen.
    Eine Orientierung über die Einstufung der Gewässer liefert das Amtliche Digitale Wasserwirtschaftliche Gewässernetz, AWGN, auf der Homepage der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, www.lubw.baden-wuerttemberg.de.
    Am 14.02. diesen Jahres wurde durch das Landratsamt Biberach, Amt für Bauen und Naturschutz, eine Gewässerbegehung in Heiligkreuztal am Schlattwiesengraben durchgeführt und dieser nach den wasserrechtlichen Kriterien des amtlichen wasserwirtschaftlichen Gewässernetzes gewertet und eingestuft. Die Einstufung ergab, dass der Wasserlauf (siehe Lageplan) ein öffentliches Gewässer 2. Ordnung ist. 

  • Haushaltsplan und Haushaltssatzung 2019
    Der Haushaltsplan wurde anhand der Vorberatungen im Gemeinderat erstellt. Das Haushaltsjahr 2019 ist geprägt von Investitionsmaßnahmen, welche bereits in den letzten zwei Jahren auf den Weg gebracht wurden. Das Volumen des Verwaltungshaushalts beläuft sich auf 5.750.900 €, das Volumen des Vermögenshaushalts auf 5.219.300 €. Der Gesamthaushalt umfasst somit 10.970.200 € 

  • Altkleidersammlung durch die Jugendfeuerwehr 

http://www.gemeinde-altheim.de/index.php?id=294&no_cache=1